Übergriffe / Gewalt gegen Frauen

Übergriffe und Gewalt gegen Frauen und Mädchen finden alltäglich sowohl in aller Öffentlichkeit als auch verdeckt im Internet, in Chat-Räumen und in 1:1-social-media-Kontakten statt.

Der TV-Sender ProSieben gab den Journalisten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in der Sendung am 14.Mai 2020 eine exklusive Gelegenheit, darüber unverblümt und teilweise schockierend zu berichten.

Der folgende TV-Beitrag ist keine Übertreibung, – er ist tagtägliche Realität.

Oder auf YouTube sehen.

Aus Scham und Hoffnungslosigkeit gehen nur wenige Frauen dagegen vor. Sie befürchten auf Unverständnis zu stoßen, befürchten, dass ihnen eine Mitschuld gegeben wird, befürchten, dass ihre Angelegenheit bagatellisiert wird. Und nicht zuletzt fürchten sie sich vor der Offenlegung und Detaildiskussion in der Öffentlichkeit.

Betroffene Frauen und Mädchen stellen sich die Frage, wem kann und sollte ich mich anvertrauen?

Freunde / Freundinnen und Familie können eine Anlaufstelle sein. Hier müssen Sie sich allerdings im Klaren sein, dass alle Personen Ihres direkten Umfeldes auch systemisch zu Ihnen gehören. D. H., inwieweit können diese Menschen Ihnen wirklich unabhängig und unvoreingenommen hilfreich sein; – sowohl im positiven wie negativen Sinne gemeint?

Neutral zu sein ist kaum möglich, wenn man Teil des Systems ist.

Ärzte, Psychologen, Therapeuten sind eine gute Alternative, Themen von Übergriffen und Gewalt zu besprechen. Insbesondere weil sie alle aufgrund ihres Berufsstandes ethisch und gesetzlich zu Stillschweigen verpflichtet sind.

Das bedeutet auch, dass jede Person anonym Kontakt aufnehmen kann.

Festnetz: 02853 844 9165
Mobil: 0163 607 1760
eMail an: termin@hphippler.de

Heinz-Peter Hippler
Heilpraktiker (Psychotherapie)
Flürener Weg 30
46487 Wesel (Flüren)

Weitere psychologische und therapeutische Themen hier:

 

Teilen Sie die Seite mit
Ihren Freunden ...