Innere Unruhe

Innere Unruhe ist ein umgangssprachlicher Begriff, der seelische Aufregung und innere Anspannung beschreibt. Diese Unruhe kann unterschiedlich ausgeprägt sein. Sie kann sowohl unregelmäßig als auch dauerhaft in Erscheinung treten.

Relativ harmlos ist innere Unruhe wenn es einfache Erklärungen dafür gibt, wie beispielsweise Prüfungsangst oder Lampenfieber. Daneben zeigt sich die innere Unruhe auch bei Hormonstörungen, bei Unterzuckerung aber auch bei psychischen Störungen wie krankhafter Angst, bei Persönlichkeitsstörungen und besonders bei Depressionen.

Die Abklärung beim Allgemeinmediziner ist zu allererst geboten. Falls kein Befund festzustellen ist, ist eine psychologische Therapie eine Möglichkeit die Beschwerden zu lindern. Insbesondere Therapien der Entschleunigung haben zum Ziel die Lebensqualität zu verbessern.