Angstbewältigung

Angst ist hilfreich. Angst hilft uns Risiken zu erkennen, Gefahren zu meiden, Schlimmes von uns fern zu halten. Allerdings, wenn die Angst übermächtig wird, kann sie uns lähmen und möglicherweise unser täglichens Leben beherrschen.

Obwohl der Verstand uns sagt, dass eigentlich keine Gefahr besteht, trauen wir uns oft nicht einmal die harmlosesten Dinge zu tun. Es kann sein, dass wir dann im Angstkarussell sitzen und Angst haben Angst zu bekommen. Vom Verstand ausgelöste Selbstvorwürfe machen meistens alles noch schlimmer.

Ängste, Phobien und Paniken können auch ein Begleiter von Depression sein. Gesundheitsstatistiker gehen davon aus, dass ein Viertel der westliche Bevölkerung mindestens einmal im Leben an einer krankhaften Angststörung leidet.