Coaching ist …

…stark zweckorientiert. Der Zweck muss nicht zwangsläufig das Beste für den Betroffenen bedeuten. Vielmehr ist Coaching im Zusammenhang mit übergeordneten Interessen in Verbindung zu bringen.

Insofern ist das Coachen einer Einzelperson oder einer Personengruppe als professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung von Führungspersonal und Experten im Unternehmen zu verstehen. Primär sollen dabei Leistung und Effizienz beruflicher Aspekte weiter entwickelt werden.

Ein Coachee (der zu Coachende) hat dabei grundsätzlich auch einen Erkenntnisgewinn, der eigentlich nur dann ins Negative läuft, wenn er mit den Prinzipien und Wertvorstellungen, die vermittelt werden, nicht im Einklang ist.

Ein Coaching mit psychologischer Komponente ist zweckgebunden und gut geeignet, Ihre beruflichen und persönlichen Ziele zu ergründen und anschließend kontrolliert zu erreichen. Coaching bedeutet, jemanden oder sich selbst rational zu betreuen und zu trainieren.

Sie fassen Ihr Ziel ganz konkret in Worte zusammen. Sie setzen sich Zwischenziele zur Erfolgskontrolle. Das macht die Überprüfung leichter und ermöglicht Ihnen eine stressfreie Zielkorrektur, falls nötig.

Nach der definitiven Zielformulierung erarbeiten Sie Ihre individuelle Handlungsanweisung (an und für sich selbst). Die notwendigen Kompetenzen zur Zielerreichung entdecken Sie durch das psychologisch unterstützte Coaching im Wesentlichen selbst oder Sie erarbeiten es sich neu.

Das Ziel aller psychologischer Gespräche und Therapieverfahren ist die Linderung und oder Beseitigung des subjektiven Psychodrucks und die Verbesserung Ihres Wohlbefindens sowie Ihrer Lebensqualität.

Wenn Sie mehr über diese Themen wissen möchten, dann lesen Sie auch folgendes

(Psychologische) Beratung

(Psycho)Therapie

positive Psychologie

beruflich und privat

oder nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

Bedenken Sie: Heute beginnt der Rest Ihres Lebens.